Kreative Köpfe und
leidenschaftliche Problemlöser

Luna in Kürze

• Sitz in München

• Weltweit tätig

• Breites Kompetenzspektrum

• Der Astronaut – unser Leitbild

• Mehrwert in allen Projektphasen

• Angenehme Zusammenarbeit 😎

Getrieben von Neugier.
Beflügelt durch Leidenschaft.

Stephan Hofmann

Partner & Head of Tech

Manuel Perez Prada

Partner & Creative Director

Thor Unbescheid

Partner & Creative Director

Stephan Hofmann

Partner & Head of Tech

Manuel Perez Prada

Partner & Creative Director

Thor Unbescheid

Partner & Creative Director

Wir haben mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in den Bereichen Innovation, Design und Entwicklung – und wir lieben Herausforderungen.

Wir haben Unternehmen gegründet, Startups mitgeprägt und eine Vielzahl an Produkten von Anfang bis Ende für Konzerne entwickelt. Wir haben Fehlschläge erlebt. Und vielen Erfolge feiern dürfen.

Wir kennen die täglichen Herausforderungen. Das Gute als auch das Schlechte. Und wir verbinden diesen erworbenen pragmatischen Sinn für die Realität mit unserer Erfahrung und unseren breit aufgestellten Fertigkeiten, um Grenzen zu verschieben und Punkte über Bereiche hinweg zu verbinden.

Immer in Bewegung

Wir experimentieren ständig mit neuen Technologien, Prozessen und Anwendungensmöglichkeiten.
Daduch bieten wir unseren Geschäftspartnern parallel zu unserer regulären Zusammenarbeit einen ständigen Mehrwert und Inspiration.

In München zu Hause.
Weltweit im Einsatz.

Unternehmen, für die unser Team gearbeitet hat

mit LUNA und in früheren Positionen

Mit Stereotypen brechen

Das Astronauten-Ideal.
Was uns unterscheidet.

Weltraummissionen sind unerbittlich, komplex, voller Ungewissheit und müssen hocheffizient ablaufen. Eine kompakte Besatzungen wird in den Weltraum geschickt, um mit begrenzten Mitteln und unter widrigen Umständen komplexe Aufgaben zu erfüllen.
Daher passen Astronauten nicht in die generische Schublade des „Generalisten“ oder „Spezialisten“. Vielmehr verkörpern sie mit ihren Fertig- und Fähigkeiten das Beste aus beiden Welten. Das Gleiche gilt für uns bei LUNA.
Wir gestalten LUNA konsequent nach diesem Leitgedanken und suchen diese seltene Eigenschaft bei jedem, der sich unserer akribischen und eng verbundenen Gruppe von LUNAtics anschließt.

Druck- und
stressbewährt.

Wir haben an Hunderten von Projekten gearbeitet und wissen, wie man auch unter stressigen Bedingungen einen kühlen Kopf bewahrt und Qualitätsarbeit leistet.

Qualitätsarbeit
ohne Delegation.

Keine Praktikanten, Trainees oder Juniors, da das fehlende Erfahrungslevel im Widerspruch zu unserem Leitbild des Astronauten steht. Der Partner, mit dem Sie sprechen, ist derjenige, der die Arbeit macht.

First Principles
Thinking.

Jede neue Herausforderung wird mit einem frischen Blick betrachtet, auch wenn wir bereits in diesem Bereich gearbeitet haben. Bedingungen ändern sich. Dasselbe gilt für Lösungen.

Empathische
Mannschaftsspieler.

Der Faktor Mensch darf bei längeren Projekten nie unterschätzt werden. Teamarbeit und soziales Einfühlungsvermögen sind der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Projekts. Und ein bisschen Spaß hat auch noch keinem geschadet.

Ausgerüstet für
das Unerwartete.

Unsere interdisziplinäre Erfahrung, gepaart mit unseren breit gefächerten Kompetenzen, ermöglicht es uns, pragmatische Lösungen für nahezu jede unerwartete Herausforderung zu finden.

Grenzen
verschieben.

Letztendlich ist jeder Astronaut eine hochqualifizierter Person, die dennoch den Wunsch verspührt, sich auf eine Rakete schnallen zu lassen, um das Mögliche neu zu definieren. Wir teilen diese Begeisterung.

Astronauten sind selten.
Aber es gibt sie!

Warum ist das wichtig?

Der „Treppeneffekt“

Ein leidiges Problem, das sich auf die Qualität, Geschwindigkeit und Kosten von 99,9 % aller Projekte auswirkt - auch auf Ihres!

Projekte bestehen aus verschiedenen Phasen, an denen meist unterschiedliche Teilnehmer* beteiligt sind.

Nach Hunderten von Projekten haben wir festgestellt, dass dies die Hauptursache für zwei große Probleme mit den genannten Auswirkungen ist.

* Das ist normal, da viele Personen über Spezialisierungen verfügen, die nicht in allen Phasen benötigt werden. Und der Aufbau erfahrener Teams mit umfassenden und vielfältigen Fähigkeiten ist keine einfache Aufgabe.

Mißkommunikation und Wissensverlust über Projektphasen hinweg

Bei den meisten Phasenübergängen geht kritisches Projektwissen durch wechselnde Akteure verloren – wie eine Fotokopie einer Fotokopie – und es sind zusätzliche Schleifen erforderlich.

Je mehr „Übergänge“ stattfinden, desto mehr Reibungsverluste und Verzögerungen treten auf.

Dies wirkt sich unmittelbar auf die Qualität, die Kosten und die Markteinführungszeit aus.

Management von Teilnehmern, anstatt das Produkt voranzutreiben

Projektverantwortliche verbringen den Großteil ihrer limitierten Zeit damit, Teammitglieder und Dritte auf Kurs zu halten.

Und selbst wenn ein „Full-Service“-Dienstleister involviert wird, um die Anzahl der „beweglichen Teile“ im Prozess zu verringern, bleibt das erste Problem in den meisten Fällen bestehen.
Der „Treppeneffekt“ hat sich lediglich in den internen – weniger sichtbaren – Prozess des Dienstleisters verlagert, wo wiederum diverse Personen gemäß ihrer Fertigkeiten isoliert in bestimmten Abschnitten und meist parallel zu anderen Projekten arbeiten.

Egal ob als Langzeitpartner oder Schnelleingreiftruppe.
Wir erledigen den Job.

Und wir nehmen nicht die Treppe.
Wir lieben es, Raketen zu fliegen.

Aufgrund unserer breit gefächerten Kompetenzen und Erfahrungen können wir in einem unveränderten und kompakten Einsatzteam über alle Projektphasen hinweg einen Mehrwert bieten und die typischen Fallstricke des „Treppeneffekts“ vermeiden.

So können wir Projekte von Anfang bis Ende begleiten und darüber hinaus unseren Ansatz auf die Anforderungen unserer Kunden zuschneiden – indem wir das kundenseitige Team erweitern oder aber gar das gesamte Projektteam stellen.